arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
09.04.2019

Fraktion vor Ort Bezahlbaren Wohnraum sichern und neu bauen – wie geht das?

Am Mittwoch, den 10. April diskutiert Elisabeth Kaiser in Berlin gemeinsam mit ihrem Fraktionskollegen Klaus Mindrup zum Thema Mieten und Wohnen.

Die Veranstaltung aus der Reihe "Fraktion vor Ort" beginnt um 19 Uhr im AWO Jugendclub "Judith Auer" (Otto-Marquardt-Str. 6-8, 10369 Berlin).

Hier die vollständige Einladung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Mieten in Großstädten und Ballungsräumen wie Berlin sind in den letzten Jahren dramatisch gestiegen. Diese Entwicklung bedroht zunehmend den sozialen Frieden in unserer Stadt.

Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für Sicherung und Neubau von bezahlbarem Wohnraum ein.

Innerhalb der Koalition haben wir eine Offensive für mehr Wohnungen und mehr Investitionen in den sozialen Wohnungsbau durchgesetzt. Zudem wollen wir Genossenschaften als nachhaltige und krisenfeste Unternehmensform in den unterschiedlichsten Wirtschaftsbereichen stärken.

Im letzten Jahr haben wir erneut das Mietrecht geändert und den Schutz von Mieterinnen und Mietern vor Luxusmodernisierung deutlich verbessert. Weitere Maßnahmen, wie ein neues Mietspiegelrecht, haben wir bereits auf dem Wohngipfel beschlossen. Wir werden sie in diesem Jahr umsetzen.

Gerne möchten wir Sie einladen, um mit uns gemeinsam eine Zwischenbilanz zu ziehen und mit Ihnen zu diskutieren, wie wir weiterhin zu konkreten Verbesserungen für Mieterinnen und Mieter in Berlin kommen können. Wir freuen uns auf Sie!

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

Elisabeth Kaiser, MdB / Klaus Mindrup, MdB