arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
24.01.2018

OB-Wahl in Altenburg OB-Kandidatin Schenk und Abgeordnete Kaiser klingeln an Türen in Altenburg Nord

Am kommenden Samstag, den 27. Januar, besucht Katharina Schenk, Oberbürgermeisterkandidatin der SPD Altenburg, erneut Bürgerinnen und Bürger in Altenburg Nord. Unterstützt wird sie dabei von der Bundestagsabgeordneten Elisabeth Kaiser.

Dazu erklärt Katharina Schenk: „Am vergangenen Wochenende habe ich viel mitgenommen. Ich war beeindruckt, wie offen mir alle begegnet sind und wie rasch man bereit war, mir Anliegen mit auf den Weg zu geben. Zentral waren die Themen Mobilität und Nahversorgung, sowohl im Bereich Lebensmittel, als auch Dienstleistungen, wie etwa Geldautomaten. Meine Dialogpostkarte informiert zum einen über den Stand in Sachen Nordplatz, fragt aber auch ganz gezielt nach den Ideen der Anwohner für den Stadtteil. Ein Stadtteil ist eben mehr als ein Platz. Ich habe mich bewusst für einen Tür-zu-Tür-Wahlkampf in Nord entschieden, denn hier wird sich nun sehr bald zeigen, wie Stadtentwicklung gestaltet werden kann.“

Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser ergänzt: „Ich freue mich auf die Gespräche vor Ort. Bereits in meinem Wahlkampf war ich an den Haustüren unterwegs. Es ist mein Anliegen, die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger nach Berlin zu tragen, aber auch zuzuhören und zu informieren. Ich unterstützen zudem gern den Wahlkampf von Katharina Schenk, die ich für eine gute Kandidatin halte. Als junge Mutter und erfahrene Kommunalpolitikerin bringt sie Ideen und ein belastbares Netzwerk mit, um Altenburg im Sinne der Bürgerinnen und Bürger zu gestalten.“

Die Tür-zu-Tür-Aktion beginnt um 14:30 Uhr und findet auch am 3. Februar in Altenburg Nord statt.