arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Presse

Dürre in Deutschland
01.08.2018

Kaiser fordert frühzeitige Bundeshilfen für die Bauern

Die Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser (SPD) zu den Ergebnissen des gestrigen Treffens von Bundesministerin Klöckner (BMEL) und den Ländern zu den Auswirkungen der Dürre in Deutschland:

Dass die Folgen der Dürre in Deutschland nationale Ausmaße erreicht haben, erlebt jeder, der im Land unterwegs ist, trotz regionaler Unterschiede. Es bedarf dafür kein Abwarten auf eine Erntebilanz erst Ende August, wie die Ministerin Klöckner immer wieder betont. Denn was dann in der Erntemaschine fehlen wird, ist schon jetzt absehbar.

Anhaltende Trockenheit
24.07.2018

Kaiser dankt Helfern - Feuerwehren stehen bei anhaltender Trockenheit vor besonderer Herausforderung

Die Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser dankt allen bei der Feuerwehr tätigen Einsatzkräften für Ihr Engagement.

Gleichwertige Lebensverhältnisse
20.07.2018

Kaiser: "Zukunft für ländliche Regionen sichern"

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch, 18. Juli 2018, die Kommission "Gleichwertige Lebensverhältnisse" eingesetzt.

Dazu sagt SPD-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser: "Ob in Meuselwitz, Gera oder Greiz - überall in Deutschland wollen Menschen Zugang zu guter Bildung, zu schnellem Internet, zu medizinischer Versorgung und zu Kultur. Niemand soll gezwungen sein umzuziehen, weil die Schule schließt, der Bus nicht mehr fährt oder die Internetverbindung für das geplante Unternehmen zu langsam ist."

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: elisabeth-kaiser.spd.de/presse/feed.rss

Sozialer Arbeitsmarkt
18.07.2018

Kaiser: "Mit vier Milliarden Euro Menschen helfen, die arbeiten wollen"

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch, den 18. Juli 2018, das Konzept von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zu einem sozialen Arbeitsmarkt beschlossen.

Familien-Angebote auf einen Blick
09.07.2018

Kaiser informiert über alltagstauglichen Online-Service

Die Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser (SPD) informiert, dass unter der Adresse www.familienportal.de ein hilfreiches Angebot des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Internet zur Verfügung steht.

Unterstützung aus Berlin
02.07.2018

Bundesfamilienministerium fördert Kita-Einstieg in Gera

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser informiert, dass sechs Standorte in Thüringen Fördermittel aus dem Bundesprogramms „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ erhalten.

27.06.2018

SPD-Politikerin Kaiser freut sich über 250.000 Euro Bundesmittel für Lutherhaus in Eisenach

Der Haushaltsausschuss hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, dass das Lutherhaus in Eisenach mit 250.000 Euro aus dem Kulturhaushalt des Bundes gefördert wird. Verwendet werden soll das Geld für eine Sonderausstellung im Jahr 2019, die die Dauerausstellung zum Reformationsjubiläum ergänzt.

SPD-Bürgerbüro und Treffpunkt für Engagierte
20.06.2018

Kaisers Demokratieladen eröffnet

Mit einem Empfang eröffnete die Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser am Montag, den 18. Juni offiziell „Kaisers Demokratieladen“ in der Heinrichstraße 84. Der Laden soll bewusst nicht nur das neue Bürgerbüro der SPD in Gera sein, sondern auch Anlauf- und Treffpunkte für alle, die unsere Region voranbringen möchten.

Bundessieg bei Kita-Wettbewerb Forschergeist
07.06.2018

Kaiser gratuliert Geraer AWO-Kindergarten

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser gratuliert der Kita „Haus des Kindes“ zum Sieg beim bundesweiten Wettbewerb „Forschergeist“. Der AWO-Kindergarten hatte sich mit seinem außergewöhnlichen Projekt „Von der Kakaobohne bis zur Schokolade“ gegen fast 650 Bewerbungen von Kitas aus ganz Deutsch-land durchgesetzt.

Behörde im Fokus
04.06.2018

Kaiser besucht BAMF-Außenstelle Jena/Hermsdorf

Am 30. Mai 2018 besuchte die SPD-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser, die Mitglied im Innenausschuss ist, die Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in Hermsdorf, um sich vor Ort ein Bild über die Arbeit des Bundesamtes am Ostthüringer Standort zu machen. Die erfahrene Leiterin der Außenstelle Jena/Hermsdorf, Silvana Günther, führte Elisabeth Kaiser persönlich durch das Objekt und ermöglichte es der Abgeordneten, mit den Beschäftigten der einzelnen Bereiche ins Gespräch zu kommen.