arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
Kaiser unterwegs
16.11.2018

Bürgergespräche im Wahlkreis – Kaiser zieht Bilanz

SPD-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser nutzte die Woche, um bei Terminen und Bürgersprechstunden im Wahlkreis mit den Menschen in Ostthüringen ins Gespräch zu kommen. Die Themen der Bürgerinnen und Bürger nimmt sie wieder für ihre Arbeit im Deutschen Bundestag mit nach Berlin.

Auf der Tour durch ihre Heimatregion bot die Sozialdemokratin Bürgersprechstunden in Gera, Altenburg, Weida, Zeulenroda und Berga an. Themen wie Rentenstabilität, Dieselfahrverbote und gleichwertige Lebensverhältnisse dominierten die Sprechstunden und Begegnungen mit den Bürgerinnen und Bürgern.

„Vor allem im ländlichen Raum fühlen sich die Menschen abgehangen, wenn Stadthallen schließen oder Nahversorger mit Bus nur schwer erreichbar sind.“ Aber auch Fragen zu städtischer Bebauung, Windrädern und kommunaler Haushalte prägten die Bürgergespräche. „Bevor es für mich nach Berlin geht, möchte ich mich bei allen Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die sich Zeit genommen und mir ihre Anliegen und Probleme geschildert haben“, äußert sich Kaiser dankbar.

Auch Termine mit Verbänden, Vereinen und Unternehmen standen auf dem Programm. So erhielt Elisabeth Kaiser beispielsweise Einblicke in den Alltag des Textilforschungsinstituts Thüringen-Vogtland e.V. in Greiz. Kaiser dazu: „Durch Besuche in verschiedenen Einrichtungen erhalte ich einen direkten Eindruck, was gut läuft und wo die Politik nachbessern kann oder Initiative ergreifen muss. Als Abgeordnete werde ich auch zukünftig regelmäßig Dialogangebote machen. Ich möchte wissen, was die Menschen bewegt, beschäftigt und wofür sie sich interessieren.

Die entsprechenden Anliegen nehme ich mit in die SPD-Bundestagsfraktion – und wo die Bundespolitik nicht zuständig ist, da vermittle ich. Besonders freue ich mich, wenn Bürgerinnen und Bürger, aber auch Vereine und Unternehmen direkt mit ihren Anliegen auf mich zukommen. Wenn es sich einrichten lässt, komme ich auch gerne vorbei“, bietet Kaiser an.

In den kommenden Wochen wird die SPD-Bundestagsabgeordnete im Berliner Bundestag sein. Weitere Termine vor Ort im Wahlkreis sind in Planung.