arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
Anhaltende Trockenheit
24.07.2018

Kaiser dankt Helfern - Feuerwehren stehen bei anhaltender Trockenheit vor besonderer Herausforderung

Die Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser dankt allen bei der Feuerwehr tätigen Einsatzkräften für Ihr Engagement. „In Ausnahmesituationen wie der derzeit anhaltenden Trockenheit wird deutlich, wie wichtig es ist, auf funktionierende Strukturen zurückgreifen zu können. Dabei spielen Freiwillige Feuerwehren eine wichtige Rolle.“ erklärt die Sozialdemokratin.

„Ich richte meinen Dank auch an Unternehmen und Verwaltungen, welche Feuerwehrangehörige beschäftigen und für den wichtigen Dienst für die Gesellschaft freistellen. Nicht zuletzt danke ich auch die Angehörigen der Helferinnen und Helfer, die mit ihrem Verständnis sicherstellen, dass auch in Zukunft Verlass auf schnelle Hilfe ist.“

Die hohen Temperaturen und die ausbleibenden Niederschläge führen zu zahlreichen Feld- und Ödlandbränden. So mussten beispielsweise in Gera bis Mitte des Monats 137 Brände gelöscht werden. Damit waren es bereits acht Einsätze mehr als im gesamten Juni.

„Ich bitte die Bürgerinnen und Bürger darum, bei der Trockenheit achtsam zu sein und die behördlichen Warnungen zur Brandgefahr zu beachten“, so Kaiser abschließend.