arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
Bundesweiter Vorlesetag
16.11.2018

Kaiser: Lesen bildet und verbindet

Am bundesweiten Vorlesetag las SPD-Bundestagsabgeordnete in der Erich-Kästner Grundschule in Gera-Lusan

Elisabeth Kaiser, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Gera, las am Morgen des gestrigen bundesweiten Vorlesetages in der Erich-Kästner-Grundschule in Gera-Lusan den Drittklässlern „Mats und die Wundersteine“ vor.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der knapp 30 Schülerinnen und Schüler stellte sich die SPD-Politikerin vor und stellte das mitgebrachte Buch den Kindern vor. Der Buchtitel entsprach ganz dem diesjährigen Motto des Vorlesetages: Natur und Umwelt. Das Besondere an der Geschichte war, dass sie zwei Enden hat. Die Kinder konnten demokratisch darüber abstimmen, welchen Ausgang das Buch nehmen sollte. Die Geschichte von Mats handelt vom verantwortungsbewussten Umgang mit den natürlichen Ressourcen, von Gemeinschaft und Solidarität. Natürlich las Elisabeth Kaiser letztlich beide Versionen vor.

„Eine halbe Stunde haben mir die Kleinen aufmerksam zugehört. Es hat mich sehr gefreut, wie aufmerksam die Kinder waren. Beeindruckt hat mich, dass demokratische Abstimmungen bereits zu ihrem Schulalltag gehören. Die Schule unternimmt einiges, um ihre Schülerinnen und Schüler demokratisch zu bilden und über Projekte ein Bewusstsein für den nachhaltigen Umgang mit Natur und Umwelt bei den Kindern zu entwickeln.“, sagte Kaiser anerkennend nach ihrem Besuch in der Erich-Kästner Grundschule.

Gefreut habe sich Kaiser insbesondere über die vielen selbstgestalteten Dankesgrüße, die sie von den Kindern erhielt. „Die bekommen einen besonderen Platz in meinem 'Demokratieladen' in der Heinrichstraße“, so Kaiser.

Die Sozialdemokratin unterstützt gerne den Vorlesetag, denn es sei wichtig, bei Kindern schon früh die Freude am Zuhören, Vorlesen und Lesen zu wecken. Dadurch würden Kinder bereits in jungen Jahren an das geschriebene und erzählte Wort herangeführt. „Das gemeinsame Zuhören und der Austausch zum Gehörten haben einen wunderbaren Moment des gemeinsamen Erlebens. Das stärkt das Gemeinschaftsgefühl“, betont die Abgeordnete.

Kaiser wünscht sich, dass Eltern die Bedeutung des Vorlesens für die Entwicklung der Kinder ernst nehmen und will im nächsten Jahr auf alle Fälle erneut beim Vorlesetag mitmachen.