arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
02.09.2017

Keine neuen Ideen zu Lasten Geras!

Pressemitteilung der SPD_Bundestagskandidatin Elisabeth Kaiser und der SPD Gera

"Öffentlich geäußerte Vorstellungen des neuen Thüringer Innenministers zur möglichen Einkreisung Geras bewerte ich ausdrücklich kritisch", sagt SPD-Bundestagskandidatin Elisabeth Kaiser

"Gemeinsam mit der Geraer SPD bin ich der Auffassung, dass in Thüringen bei den Maßgaben einer Gebietsreform gleiche Regeln herrschen müssen: Weimar kreisfrei und Gera nicht - diese Idee ist nicht nachvollziehbar und sorgt nur für Verunsicherung."

"Gemeinsam mit der Kreisvorsitzenden des SPD-Kreisverbandes Gera, Melanie Siebelist, machen wir uns dafür stark, bei der bereits getroffenen Festlegung der Kreisfreiheit Geras zu bleiben. Ich werde außerdem in der kommenden Woche Kontakt zum neuen Innenminister aufnehmen und diesen Standpunkt deutlich machen," so Kaiser abschließend.