arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
27.06.2018

SPD-Politikerin Kaiser freut sich über 250.000 Euro Bundesmittel für Lutherhaus in Eisenach

Der Haushaltsausschuss hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, dass das Lutherhaus in Eisenach mit 250.000 Euro aus dem Kulturhaushalt des Bundes gefördert wird. Verwendet werden soll das Geld für eine Sonderausstellung im Jahr 2019, die die Dauerausstellung zum Reformationsjubiläum ergänzt. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser, in deren Betreuungswahlkreis Eisenach liegt, begrüßt diese Entscheidung: „Es freut mich, dass die Haushälter von CDU/CSU und SPD im Einvernehmen mit der Bundesregierung dem Lutherhaus in Eisenach diese Wertschätzung entgegenbringen. Das Lutherhaus ist neben der Wartburg ein idealer Ort, um Martin Luther und dessen Wirken in Eisenach kennenzulernen“, so die Ostthüringer SPD-Politikerin, die das Lutherhaus im Rahmen einer Wahlkreisbereisung besuchen möchte. Hintergrund: Für Groß und Klein bietet das Lutherhaus als Kultur- und Bildungsstätte die Möglichkeit auf anschauliche Weise mehr über die Wegmarken der Reformation und mit dem Buchdruck auch der modernen Kommunikation zu erfahren. Die geplante Sonderausstellung soll sich mit dem Spannungsverhältnis zwischen jüdischem Glauben und der evangelischen Kirche beschäftigen, sich insbesondere an junge Menschen richten und zweisprachig (Deutsch/ Englisch) präsentiert werden.

Foto: © Stiftung Lutherhaus Eisenach (Anna-Lena Thamm)