arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Über mich

Kurz und knapp

Hey, mein Name ist Elisabeth Kaiser. Ich bin Direktkandidatin der SPD für Ostthüringen.

Ich bin 30 Jahre alt, verheiratet und habe einen wundervollen Stiefsohn.

Gera ist meine Heimatstadt - Ostthüringen meine Heimat. Hier bin ich aufgewachsen. Und auch wenn ich später im Ausland eine Zeitlang in Brüssel, Essex, Warschau und Lille gelebt habe, bin ich im Herzen immer noch eine Gersche Fettgusche und froh wieder in Ostthüringen zu sein.

Ich möchte die Chancen unserer Zeit nutzen und aus Ostthüringen wieder eine lebendige und aufstrebende Region machen, die nicht nur die Blicke der Nachbarregionen auf sich zieht.

Dafür trete ich ein:

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch kostenfreie Kinderbetreuung und Verbesserungen in der Pflege.
  • Bildung, die kostenlos und für alle möglich ist von der Kita bis zur Ausbildung und zum Studium.
  • Arbeit, von der man leben kann. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit in Ost und West, für Frauen und für Männer.
  • Rente, die jedem ein würdevolles Altern ermöglicht und nicht in die Altersarmut führt.
  • Hohe Lebensqualität auf dem Land und in der Stadt durch eine moderne Infrastruktur.
  • Schnelles Internet an jedem Ort. Für die Wirtschaft und für die Menschen.

25.2.17 KanditatInnen der SPD-Landesliste

Ausbildung und Beruf

  • 2014- jetzt Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag (Erfurt)
  • 2013-2014 Büroleiterin der Deutschen Gesellschaft für Politikberatung e.V. (degepol Berlin)
  • 2012-2013 Junior Beraterin in der Unternehmensberatung Partake Beratung GmbH (Berlin)
  • Studium der Staatswissenschaften und der Politik- und Verwaltungswissenschaften in Erfurt (B.A.) und Potsdam (M.A.)
  • 2005 Abitur am Albert-Schweitzer-Gymnasium Gera

Politischer Werdegang

  • 25. Februar 2017 Wahl auf Platz 2 der Landesliste Thüringen zur Bundestagswahl 2017
  • 7. Januar 2017 Nominierung zur SPD-Direktkandidatin für die Bundestagswahl im Wahlkreis 194 (Gera-Greiz-Altenburger Land)
  • 2016 Wahl zur stellv. Kreisvorsitzenden der SPD-Gera
  • 2014- jetzt Pressesprecherin der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag
  • 2014 Kandidatin für die Kommunalwahl in Potsdam (WK 4); Delegierte für die Landtagswahl und die Kommunalwahl
  • 2012-2014 Vorstandsmitglied des SPD-Ortsvereins Babelsberg (Beisitzerin), u. a. zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • 2012 Eintritt in die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • 2010-2014 Mitglied bei der Jungen Europäischen Bewegung Berlin-Brandenburg e.V.
  • 2007-2008 Generalsekretärin von AEGEE-Erfurt (European Students Forum), Verband zur Vermittlung der Europäischen Idee
  • 2006-2008 Mitglied bei der europapolitischen Hochschulgruppe AEGEE-Erfurt, Verband zur Vermittlung der Europäischen Idee

ehrenamtliches Engagement

  • 2016 Wahl zur stellv. Kreisvorsitzenden der SPD-Gera
  • Mitglied Gewerkschaft ver.di
  • Mitglied Junge Europäische Föderalisten Thüringen (JEF) e.V.
  • Mitglied in der Europa-Union Berlin e.V.
  • 2014 Kandidatin für die Kommunalwahl in Potsdam (WK 4); Delegierte für die Landtagswahl und die Kommunalwahl
  • 2013-2014 Mitglied im Vorstand des SPD-Ortsvereins Babelsberg, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • 2012 Eintritt in die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • 2010-2014 Mitglied bei der Jungen Europäischen Bewegung Berlin-Brandenburg e.V.
  • 2010-2012 Redakteurin bei der JEBz (heute Move), Magazin der Jungen Europäischen Bewegung Berlin-Brandenburg e.V.
  • 2011-2012 Sprecherin der Hochschulgruppe der Friedrich-Ebert Stiftung an der Universität Potsdam
  • 2010-2012 Betreuung ausländischer Studenten im Tutorenprogramm der Universität Potsdam
  • 2007-2008 Generalsekretärin von AEGEE-Erfurt (European Students Forum), Verband zur Vermittlung der Europäischen Idee
  • 2006-2008 Mitglied bei der europapolitischen Hochschulgruppe AEGEE-Erfurt, Verband zur Vermittlung der Europäischen Idee
  • 2000-2002 TheaterFABRIK Gera von Theater & Philharmonie Thüringen